Sie sind hier:

Schulgeschichte

1912
Der Stadtrat von Leutkirch beschloss, an einem der schönsten Bauplätze der Stadt eine neue Volksschule zu bauen.

Von 1912 bis 1965 waren im Schulhaus am Oberen Graben die evangelische und katholische Volksschule untergebracht, streng nach Konfessionen getrennt durften die Schüler die verschiedenen Treppenaufgänge benutzen.

Die Schule von Donaueschingen diente als Vorbild; entsprechend diesem Vorbild wurde gezeichnet, geplant und gebaut. Das Material wurde auf dem Viehmarktplatz gelagert und mit Pferdewagen hochgefahren. Baumeister war Wilhelm Saleth.
Die Kinder erhielten zur Einweihung Wurst und Wecken.

Unsere Schule Seite 09 Bild 0001
Das Schulhaus kurz vor der Einweihungsfeier

 

Sommer

Schuljahresabschluss

Verabschiedungen und Vorfreude auf die SOMMERferien...

Fragezeichen

Informationen zum neuen Schuljahr

Infos zu Unterrichtsbeginn und Einschulung...

homepage

Wichtige Informationen für Reiserückkehrer

Bitte beachten Sie die aktuell geltenden Bestimmungen...

Jonathan Malwettbewerb

Jonathan Weilandt gewinnt Malwettbewerb

Viertklässler beweist künstlerisches Talent...

20210723 095811

Der Kreativität freien Lauf lassen

Abschlussaktion der Viertklässler bei Paint your Style...

IMG 20210729 WA0007

Sonne, Eis und Römerstadt

Viertklässer machen Ausflug nach Kempten...

Bademaedchen

Badespaß im kühlen Nass

Endlich mal wieder ein Schulausflug...

kaenguru wettbewerb

Rechnen, Knobeln und Nachdenken

Känguruwettbewerb fordert mathematisches Geschick...

© 2016 Grundschule Oberer Graben
zaun WU