Sie sind hier:

Schulgeschichte

1912
Der Stadtrat von Leutkirch beschloss, an einem der schönsten Bauplätze der Stadt eine neue Volksschule zu bauen.

Von 1912 bis 1965 waren im Schulhaus am Oberen Graben die evangelische und katholische Volksschule untergebracht, streng nach Konfessionen getrennt durften die Schüler die verschiedenen Treppenaufgänge benutzen.

Die Schule von Donaueschingen diente als Vorbild; entsprechend diesem Vorbild wurde gezeichnet, geplant und gebaut. Das Material wurde auf dem Viehmarktplatz gelagert und mit Pferdewagen hochgefahren. Baumeister war Wilhelm Saleth.
Die Kinder erhielten zur Einweihung Wurst und Wecken.

Unsere Schule Seite 09 Bild 0001
Das Schulhaus kurz vor der Einweihungsfeier

 

info orange

Schulbetrieb ab dem 19.04.2021

Präsenzunterricht im zweitägigen Wechsel...

IMG 20210329 WA0017

Leutkircher Frühjahrsputzete 2021

Dritt- und Viertklässler sammelten fleißig Müll…

Maskenpflicht

Maskenpflicht an Grundschulen

Seit 22.03.2021 gilt diese auch an Grundschulen...

Schlittenhuegel Schulhof 3

Schlittenspaß auf dem Pausenhof

Der Schnee der vergangenen Tage macht es möglich...

IMG 20201212 WA0003 2

Nikolausaktion

Nikolaus überrascht Schulklassen...

extra mit logo bearbeitet 1

Extrablatt

Zum Abschied von Schulleiter Raymund Praschak...

info orange

Infos aus dem Kultusministerium

Briefe von Frau Eisenmann...

Ferienlogo

Ferienübersicht

Ferienkalender für das SJ 2020/21...

© 2016 Grundschule Oberer Graben
zaun WU